Home Über mich

Ich nehme mir Zeit für sie...

Durch meine ursprüngliche Tätigkeit als Kinderkrankenschwester, fühle ich mich der Medizin und den Menschen schon lange verbunden. Sie auf dem Weg der Heilung zu begleiten und zu unterstützen war und ist mir ein besonderes Anliegen.

Schon während der Zeit als Kinderkrankenschwester (1986-2000) begann ich, mich mit der Naturheilkunde näher auseinander zu setzen. Auch aus eigener Erfahrung suchte ich nach einer Alternative, Symptome nicht nur zu bekämpfen, sondern sie als Ausdruck der Krankheit zu verstehen.

Im Sinne von Paracelsus: “Nicht den Rauch sondern das Feuer sollte man löschen”

behandle ich die Ursache einer Erkrankung und nicht das Symptom.

Dabei ist es mir ein besonderes Anliegen, den Menschen in seiner Ganzheit zu betrachten, ihn zu verstehen und so zu nehmen wie er ist, ohne zu bewerten.

Von der Homöopathie zur Schmerztherapie

Dies gilt im Besonderen für den Bereich der klassischen Homöopathie, mit der ich in meinen Anfangszeiten ausschließlich arbeitete. Ich war und bin überzeugt von der Kraft der weißen Kügelchen, jedoch mit kleinen Einschränkungen. Im Laufe meiner Tätigkeit erkannte ich, dass der Homöopathie Grenzen gesetzt sind im Bezug auf den Bewegungsapparat. Ich entdeckte mehr und mehr meine Leidenschaft für die Arbeit am und mit dem Körper. Somit erweiterte ich mein Spektrum im Hinblick auf manuelle und energetische Methoden. Dies komplettierte meine Vision eines ganzheitlichen Therapieangebots, individuell maßgeschneidert für den jeweiligen Patienten. So kann sich im Laufe einer Behandlung vieles neu entwickeln, Prozesse in Gang gesetzt werden oder aus einem anderen Blickwinkel betrachtet werden.

Sie oder ihr Kind sind also willkommen mit vielerlei Beschwerden, akute oder chronische Erkrankungen. Ich werde die für sie passende Methode mit Ihnen im Vorfeld besprechen und sie so behandeln wie ich es mir auch von einem mich behandelnden Therapeuten wünschen würde. Kompetent, respektvoll, achtsam und empathisch.

Ausbildung und Dozententätigkeit

Neben der klassischen Ausbildung als Kinderkrankenschwester absolvierte ich ein zweijähriges Vollzeitstudium zur Heilpraktikerin an der Paracelsus-Schule in Düsseldorf. 2003 erhielt ich die amtsärztliche Erlaubniserteilung vom Gesundheitsamt Düsseldorf.

Es folgten Ausbildungen in klassischer Homöopathie (u.a. bei Dr. Alfons Geukens in Belgien)  und weiteren Fortbildungen sowie Supervisionen, Ausbildung zur „Liebscher & Bracht“-Schmerztherapeutin, Fortbildungen in Dorntherapie, Ohrakupunktur, Reiki und Tuina-Massage.

In der Paracelsus-Schule bin ich seit Jahren als Dozentin tätig. So begleite ich junge Kollegen auf dem Weg zur Heilpraktiker-Prüfung. Durch die Tätigkeit und meinem persönlichen Hintergrund bin ich nach wie vor auch der Schulmedizin verbunden.
Seit 2003 bin ich in eigener Praxis selbstständig tätig.

Persönliches

Geboren wurde ich 1966 in Mönchengladbach. Ich wohne in Köln.

Ich freue mich auf sie.

https://elke-schophoven.de/wp-content/uploads/2019/01/elke_schophoven.jpg